AET SNCR DeNOx System

Mit dem laufenden Klimawandel sind die Emissionen der Verbrennungsanlagen zu minimieren. Die aktuellen NOx Emissionsgrenzen stehen auch unter Druck, und neue Emissionskriterien werden in Europa für neue Kessels sowie auch für existierende Kesselanlage implementiert.

AET ist ein erfahrener Hersteller von Kesselanlagen und selektive nicht-katalytische Reduktionsanlagen (SNCR-Anlagen). Das Know-how der Firma wird in der Integration dieser Systeme vereint, und die NOx Emissionen werden bis auf 85% mit einer AET SNCR DeNOx Anlage reduziert. 

 

Neue Gesetzgebung

In Europa wird eine neue Gesetzgebung gemäß der IPPC Richtlinie vorgeschrieben. Deshalb sind neue Emissionswerte für befeuerte Anlagen einzuhalten, um die Luftverschmutzung zu verringern. Besondere Beachtung findet dabei die NOx Reduzierung. Die NOx Emissionskriterien für die neuen kleinen Feuerungsanlagen und Großfeuerungsanlagen gelten ab 1 MWt. Die erforderlichen NOx Emissionsgrenzwerte können immer niedriger abgesenkt werden, falls die EU Grenzen für Luftqualität ersetzt werden.

 

Das AET SNCR DeNOx System

Die SNCR Technologie ist eine Methode zur Reduktion der NOx Emissionen durch Injektion eines Reagenz in den Feuerraum, was im Temperaturbereich 850 - 1090°C optimal auszuführen ist.

 

Beim Kauf eines AET SCNR DeNOX Systems erhalten sich auch vom Know-how der AET Mitarbeiter profitieren, die mehr als 30 Jahren praktische Erfahrung mit der Auslegung von Kesselanlagen, die mit Biomasse, Kohle, Öl, Gas und Abfall befeuert werden.

Ein AET SNCR DeNOx System ist kostengünstig, sehr leistungsstark und hat ferner eine extreme hohe Verfügbarkeit.

 

Eine Investition in ein AET SNCR DeNOx System ist im Vergleich zu einer selektiven katalytischen Reduktionsanlage sehr gering. Darüber hinaus lässt sich ein AET SNCR DeNOx System oft innerhalb weniger Tage montieren, da das System in Modulen vormontiert und gründlich geprüft, was eine extrem hohe Verfügbarkeit gewährleistet.

 

Das AET SNCR DeNOx System wird aus Edelstahl hergestellt, da das Reagenzmedium zur Korrosion führen kann. Obwohl diese eine kostenaufwändigere Lösung ist, bietet sie den Betriebs- und Wartungsmitarbeitern zahlreiche Vorteile, da das AET SNCR DeNOx System sich durch einen sehr geringen Verschleiß auszeichnet.

 

Erfolgreiche Implementierung

Wichtige Parameter für eine erfolgreiche Implementierung eine kostengünstige Lösung sind:

  • Einspritzdüse: Auslegung und Anordnung
  • Temperatur am Injektionspunkt
  • Kesselbetrieb
  • Brennstoffvarianten
  • Kesselverschmutzung
  • Reaktionszeit für Medien
  • Reagenzmedien
  • Automatisierungsgrad

Bei den besten Prozessbedingungen kann das AET SNCR DeNOx System die NOx Emissionen um bis auf 85% in biomasse- und fossilbefeuerten Kesselanlagen reduzieren.

 

Flexibler Lieferumfang

AET ist im Zusammenhang mit dem Lieferumfang flexibel, und ein schlüsselfertiges AET SNCR DeNOx System kann folgendes umfassen:

  • Reduktionsmittellagerbehälter
  • Pumpeneinheit
  • Misch- und Dosiereinheit
  • Rohrleitung
  • Lanzen (Stufen, Interaktion)
  • Düsen (Typen, Winkel)
  • Online Temperaturmessung im Feuerraum
  • ChlorOut Integration
  • Emissionsmessung (NOx, CO, NH3)
  • PLC Steuerungssystem
  • SCADA Integration
  • CFD Berechnung
  • Kesselberechnung.

Rechts finden sie die unterschiedlichen Konfigurationen des AET SNCR DeNOx Systems.

 

Für eine existierende Kesselanlage empfiehlt sich eine Prüfung vor Ort, und zwar mit einer Temperaturmessung im Feuerraum und einem vorläufigen NOx Reduktionstest mit einem Testkit.

 

AET hat ein mobiles SNCR Testkit, das für die Prüfung der Kesselanlage benutzt wird. Mit dieser Einheit können wir eine Umweltprüfung bei Ihnen vor Ort ausführen. Die Prüfung lässt sich mit kurzer Ankündigung ausführen und wird nur ein paar Tage dauern. Nach dieser Prüfung werden wir voraussichtlich die Emissionsreduktion sowie den damit verbundenen Prozess angeben können.

 

Die Prüfung vor Ort kann durch eine CFD Berechnung sowie eine Berechnung der Kesselleistung ergänzt werden, um die Feuerraumtemperatur bei unterschiedlichen Lasten, Brennstoffen usw. anzugeben.

 

Reduktion der NOx Emissionen

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Serviceabteilung

De Danske Gærfabrikker (DDG) reduzierte die NOx-Emissionen um ca. 50% bei Verwendung des AET SNCR DeNOx-Systems.

Bei Tilbury Green Power reduzierte das AET SNCR DeNOx System die NOx-Emissionen um ca. 70%.

FunderMax reduzierte die NOx-Emissionen um ca. 80% bei Verwendung des AET SNCR DeNOX-Systems.

DIE LETZTEN IN BETRIEB GENOMMENEN ANLAGEN
Fokus auf
Zignago – erfolgreiche Ökostrom-Produktion in Italien
Das Zignago BMKW, mit einer Kesselleistung von 49 MW gehört der Zignago Power Srl. und wird auch von ihr betrieben. Die bekannte Familie Marzotto ist Besitzerin der Zignago Power Srl. Die Anlage ist seit Anfang 2013 erfolgreich in Betrieb und arbeitet mit einer sehr hohen Verfügbarkeit (98,8 %). Als Brennstoff werden Waldholzhackschnitzel, reine, unbelastete Holzabfälle sowie landwirtschaftliche Reststoffe wie Stroh, Miscanthus und Maisstängel verwendet. >Lesen Sie mehr
Zignago – erfolgreiche Ökostrom-Produktion in Italien
aet-biomass.de
  //  Home   //  Produkte   //  SNCR DeNOx System