• ENGIE - SODC Orléans

Biomassebefeuerte Kesselanlage der Aalborg Energie Technik a/s

ENGIE, SODC Orléans, Frankreich

Die SODC Orléans Anlage liefert Fernwärme für den nördlichen Teil von Orléans. Das Fernwärmenetz bedient 12.000 Haushalte, was 27% der Stadt Orléans entspricht. Mit der Anlage werden die Energiekosten voraussichtlich um 28% gesenkt.

Die Stadt Orléans beauftragte ENGIE Cofely mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb des Fernwärmenetzes und der KWK-Anlage zur die Erzeugung von Fernwärme und Strom.

 

Die KWK-Anlage liegt im Stadtzentrum. Deshalb befinden sich die meisten Ausrüstungen in Innenräumen, und die Gebäude wurden von Architekten gestaltet. Die äußere Form der Gebäude zeigt kastanienbraune Flammen, die ferner nachts beleuchtet werden können.

 

Die Biomasse (110.000 t/Jahr) wird in einem Umkreis von 150 km von der Anlage beschafft und stammt aus drei Quellen: Reststoffe aus der Forstwirtschaft und von Sägewerken sowie sauberes Recyclingholz.

 

Leistungsprüfung

Die Leistungsfähigkeit des AET Biomassekessels wurde 2015 vom Büro Veritas erfolgreich geprüft:

  • Kesselwirkungsgrad: 92,6%
  • Eigenstromverbrauch: nur 1,8% der Brennstoffwärmezufuhr (642 kW)
  • Emissionen innerhalb der strengen französischen Normen.

Die Anlage wurde 2016 fertiggestellt und in Betrieb gesetzt.

 

AET hat die folgenden Komponenten geplant, geliefert, montiert und in Betrieb gesetzt:

  • AET Brennstoffdosiersystem
  • AET Verbrennungssystem mit AET Spreader Stoker und AET Biorost
  • Ölbrenner
  • AET Biomassekessel mit Überhitzern und Economisern
  • AET Verbrennungsluftsystem
  • AET Dampfluftvorwärmer
  • Gewebefilter mit Kalkinjektionssystem
  • Rauchgassystem und Schornstein
  • Entaschungssystem
  • Druckluftsystem
  • Rohrleitungen und Kanäle
  • Isolierung
  • Stahlbau für Kessel
  • Bühnen und Treppen
  • Instrumentierung
  • SPS Steuerung.

Weitere Informationen

  • Biomasse hat sich zu einer rasch wachsenden Energiequelle für COFELY entwickelt, was in der Erhöhung der Anzahl Biomasseprojekte sichtbar ist: Lesen Sie mehr
  • Weitere Informationen über dieses Biomasse-Blockheizkraftwerk und über AET:  Kontaktieren Sie die AET Vertriebsabteilung.
Kessel: 37 MWBWL
  122 bara
  525 °C

Elektrische Leistung:

≤8 MWe

Prozessenergie:

≤25 MWfw

Die mit Biomasse befeuerte KWK-Anlage in Orléans wurde 2015 in Betrieb genommen.

Die Gebäude der Biomasse-KWK-Anlage SODC Orléans sind vom Architekten entworfen.

Die KWK Anlage SODC verwendet Forstholz, Sägewerksrückstände und reines, recyceltes Holz.

DIE LETZTEN IN BETRIEB GENOMMENEN ANLAGEN
Fokus auf
Zignago – erfolgreiche Ökostrom-Produktion in Italien
Das Zignago BMKW, mit einer Kesselleistung von 49 MW gehört der Zignago Power Srl. und wird auch von ihr betrieben. Die bekannte Familie Marzotto ist Besitzerin der Zignago Power Srl. Die Anlage ist seit Anfang 2013 erfolgreich in Betrieb und arbeitet mit einer sehr hohen Verfügbarkeit (98,8 %). Als Brennstoff werden Waldholzhackschnitzel, reine, unbelastete Holzabfälle sowie landwirtschaftliche Reststoffe wie Stroh, Miscanthus und Maisstängel verwendet. >Lesen Sie mehr
Zignago – erfolgreiche Ökostrom-Produktion in Italien
aet-biomass.de
  //  Home   //  Referenzen   //  Biomassebefeuerte Anlagen   //  ENGIE - SODC Orléans

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um Ihre Surfgewohnheiten zu verfolgen und Ihre Erfahrungen auf unserer Website zu verbessern (funktionsbezogene Cookies).

Sie können mehr über Cookies auf dieser Website lesen..

Bitte denken Sie daran, dass Sie die Cookies über die Voreinstellungen Ihres Browsers löschen können

Alle Cookies akzeptieren. Funktionsbezogene Cookies akzeptieren Alle Cookies ablehnen.